Bitte Abstand halten! Von offenen Oberflächen

„Bitte Abstand halten!“ wird im post-Covid-Kontext gern mit einer Reduktion der Ansteckungswahrscheinlichkeit assoziiert, doch darum geht es in diesem Beitrag tatsächlich nicht. Vielmehr stellt sich die Frage, ob offene, unverglaste und somit ungeschützte Oberflächen bei der Präsentation von Kunstwerken tatsächlich eine gute Idee sind. Aus konservatorischer Sicht ist dieses klar zu verneinen, doch gehört diese…

Weiterlesen
Modus MEHR. Fotografie im Zeitalter ihrer Rezeption

Wohl kaum ein anderes visuelles Medium der Moderne war und ist bis heute derart sozial adaptiv begabt wie die Fotografie. Seit einiger Zeit stehen dabei individualisierte, zeitbedingte Rezeptionsweisen im Mittelpunkt von angewandter, praktischer Fototheorie. Singuläre, selbstbestimmte Zugänge zur Fotografie werden heute weniger durch generationenbedingte Erfahrungen ermöglicht als vielmehr durch in eine Zukunft gerichteten Erwartungshorizonte. Bedingt…

Weiterlesen
4 Fragen an…Simone Klein

Du bist vermutlich eine der größten Netzwerkerinnen (im positiven Sinne) der deutschen Foto-Szene, schon allein weil Du viele Jahre als Spezialistin für Fotografie in Galerien und vor allem in Auktionshäusern tätig warst. Seit 2018 bist Du als Gutachterin und Art Advisor für Fotografie tätig und hast seit zwei Jahren auch einen eigenen Ausstellungsraum in Köln.…

Weiterlesen
Vom Sinn des Relaunches – Eine verstärkte, erweiterte Perspektive

Hier mal etwas in eigener Sache: Nach mehr als 455.000 Besucher*innen (lassen wir einmal außer acht, wieviel davon zur Gattung des so genannten “bots” zählen), die aktuell mehr als 1,9 Millionen Beiträge dieses 2017 Blogs aufgerufen haben, erfindet sich unsere im Sommer 2017 gegründete Plattform nicht vollkommen neu, aber wird etwas ändern. Nein, der Gestaltung…

Weiterlesen
Was bitte ist ein “Truth Table”? Adrian Sauer und das Digitale im Sprengel Museum Hannover

Mal wieder etwas in eigener Sache, was ja nicht so oft geschieht: Am 13.10. eröffnet das Sprengel Museum in seiner großen Wechselausstellungshalle die Ausstellung Truth Table des Leipziger Fotografen Adrian Sauer. Er erhält den im zweijährigen Rhythmus vergebenen SPECTRUM-Fotopreis. Mit der Verleihung von “SPECTRUM Internationaler Preis für Fotografie” im Jahre 2023 an Adrian Sauer würdigt…

Weiterlesen
4 Fragen an…Bernd Stiegler

Du bist vermutlich der eifrigste Publizist zur Theorie und Geschichte der Fotografie – obwohl Deine Professur als Neuere deutsche Literatur mit Schwerpunkt 20. Jahrhundert im medialen Kontext an der Universität Konstanz deklariert ist. Einige Bücher sind längst Standardwerke der Foto-Geschichte. Wo siehst Du die Schnittstellen zwischen Bild und Text? In der fotografischen Praxis einer bestimmten…

Weiterlesen
Im Innern – Ein Förderpreis für Fotografie in Nussdorf

Fotopreise gibt es eine Menge – im engeren Feld der bildenden Kunst bleibt ihre Zahl freilich überschaubar. Manch ein Preis ist aber vielleicht nicht allen bekannt, deswegen lohnt das genaue Hinschauen. So wurde z.B. in Eberdingen-Nussdorf im Jahre 2009 ein Förderpreis für künstlerische Fotografie ins Leben gerufen, der soeben bereits zum sechsten Mal vergeben wurde.…

Weiterlesen
Wie sieht ein Leitfaden für Fotografie aus? Eine wunderbare Neuerscheinung

Um es sofort klar zu sagen: Dieses Buch gehört in jede anständige Foto-Bibliothek! Man muss es nicht uneingeschränkt lieben, man kann das Konzept dieses Buches kritisieren, aber es ist ein toller Fundus der Anregungen für Foto-Historiker*innen wie -Theoretiker*innen. Wer möchte, kann die Lektüre dieser kurzen Rezension nun schon beenden – obwohl man natürlich vielleicht auch…

Weiterlesen
4 Fragen an…Jörg Sasse

Ich würde behaupten, dass Du in Deutschland zu den Pionieren beim Einsatz digitaler Mittel in der künstlerischen Fotografie zählst. Heute wird viel über KI gesprochen: erkennst Du in dieser (tatsächlich gar nicht mehr so ganz neuen) Technik ähnlich innovative Möglichkeiten wie beim Einsatz digitaler Instrumente in den neunziger Jahren? Oder was interessiert Dich momentan am…

Weiterlesen
Kann Fotografie ein “Schweinebewusstsein” eröffnen?

Obgleich dieser Blog ja mit dem Anspruch einhergeht nicht zu viel Eigenwerbung zu machen, sondern allgemeinere Fragen zu diskutieren, sei ab und zu eine Ausnahme erlaubt. Sie dürfte berechtigt sein, denn mit der Ausstellung „Ocular Witness: Schweinebewusstsein“ wird ein ebenso anthropologisches wie politisches Thema in einer experimentellen Form angesprochen. „Der Mensch jedoch wird sich, indem…

Weiterlesen