Erster Geburtstag

Als Kind bekommt man ja auf den Weg gegeben, dass man sich nicht selbst loben sollte. Dennoch wollen wir hier auf unseren ersten Geburtstag hinweisen: Ende Juni 2017 wurde dieser Blog online gestellt – und darauf sind wir stolz!

Die Beschränkung auf die Theorie der künstlerischen Fotografie ließ nicht allzu große Hoffnungen auf Popularität aufkeimen und bei dieser Horizontbeschränkung kann es auch mehr um eine Qualität der Diskussion denn um hohe Leserzahlen gehen. Und dennoch sind die Zahlen sehr erfreulich, konnten wir nach einem Jahr mehr als 270.000 Zugriffe von mehr als 80.000 Usern zählen. Also gibt es doch ein erhebliches Interesse an diesem Themenbereich. Wir machen demnach weiter mit diesem ursprünglich nur als Versuch konzipierten Blog!

Obwohl unser stark frequentiertes Editorial schon das Wesentliche sagt, sei an dieser Stelle noch einmal das Thema des Niveaus und des damit verbundenen Anspruchs dieses Blogs erwähnt: Wir streben einen seriösen, aber gern auch provokativen und zur Diskussion anregenden Diskurs an, der sich durchaus nicht mit jenen hehren philosophischen Ansprüchen von Positionen messen muss, die in dicken Sammelbänden der Foto-Theorie überdauern. Mit Rücksicht auf das schnellere wie auch aktuellere Medium des Internets muss dabei nicht alles für ewig in Stein gemeisselt sein, was hier vertreten wird. Auch die programmatische Knappheit der Beiträge trägt dem Rechnung – was allerdings nicht im Umkehrschluss heißen soll, dass gleich jeglicher (intellektueller) Anspruch preis gegeben sei. Unser Blog soll ein Anreger, Katalysator für Anschließendes sein.

Wichtig ist es hier aber auch noch einmal Dank zu sagen – denn ein Blog ist immer ein (wie auch immer genutztes) Instrument mehrerer Teilnehmer. Der Dank gilt also den vielen Mitstreitern! Und wir hoffen, dass es im zweiten Jahr noch viel mehr werden. Wir laden also sehr sehr nachdrücklich zur Teilnahme ein! Zum Selber-Bloggen, kommentieren etc. Im Blick auf das obige Bild: Schießt los!

 

BU: Martin Klimas, Untitled (Climates), 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = 1