1938. GEBURTSTAGSFEST MIT GÄSTEN

1938 ist das Geburtsjahr von sechs Fotografierenden, die die jüngere Geschichte des Mediums wesentlich mitgeschrieben haben. Das mag überraschen, aber wer die Namen hört, wird sogleich verstehen.

Drei von ihnen, Heinrich Riebesehl, Helga Paris und Boris Mikhailov, haben im Sprengel Museum Hannover bereits mehrmals ausgestellt: Das Archiv von Heinrich Riebesehl (verstorben 2010) befindet sich als Leihgabe des Landes Niedersachsen im Haus; von Mikhailov und Paris sind als Schenkungen, Zustiftungen und Dauerleihgaben gleichfalls mehrere Werkgruppen in der Sammlung. Auch dem Schaffen von Josef Koudelka, Daido Moriyama und Johan van der Keuken (verstorben 2001) und ihren Einflüssen auf die Fotografiegeschichte sieht sich das Sprengel Museum Hannover verpflichtet. Was diese sechs Fotografierenden darüber hinaus verbindet, ist ihr Interesse an in der gesellschaftlichen Wahrnehmung häufig marginalisierten Lebenswirklichkeiten. Das empathische Moment in ihren Bildwelten, das auf jeweils unterschiedliche Weise poetischen Ausdruck findet und ihre besondere visuelle Kraft legen die Frage nahe, ob es, über Grenzen hinweg, etwas gibt, was diese sechs als eine Art Generationserfahrung verbindet. Darüber hinaus gilt es zu erkunden, wie sich die Geschichte der vergangenen 60 Jahre in den Werken der Geburtstagskinder artikuliert.

In der vom 10.3. bis 3.6.2018 zu sehenden Ausstellung wird jedem der „Geburtstagskinder“ eine GratulantIn zugeordnet: Sechs jüngere Künstlerinnen und Künstler befragen ihre Ansätze mittels einer künstlerischen Intervention. Es sind Delia Jürgens, Jasmin Krausch & Florian Merkel, Hana Miletić, Andrzej Steinbach, Arne Schmitt und Young-Hae Chang Heavy Industries.

Darüber hinaus wird die Ausstellung von einer Sammlungspräsentation begleitet, die ausschließlich im Geburtsjahr (+/- 1 Jahr) der Jubilare entstandene künstlerische Werke zeigt. Hier sind Max Beckmann, Ella Bergmann-Michel, Max Ernst, Gisèle Freund, Paul Klee und Kurt Schwitters u.a. vertreten. Ein spannender Schnitt durch die Bild- und Kunstgeschichte, den man sich nicht entgehen lassen sollte!

(Abb.: Josef Koudelka, Czecheslovakia. Prague, August 1968, Warsaw Pact troops invade Prague. In front of the Radio Headquarters, 1968, Silbergelatine Baryt, 36 x 46 cm, © Josef Koudelka / Magnum Photos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

37 − 35 =