Der Körper der Fotografie / The Body of Photography

Museum Folkwang, Essen, 17. – 18.11.2017

Endlich einmal wieder ein Symposium zu einem drängenden Thema im Schnittfeld von Theorie und Praxis der künstlerischen Fotografie: Das Symposium Der Körper der Fotografie, veranstaltet von der Wüstenrot Stiftung und Museum Folkwang, widmet sich Fragen zum Konzept des fotografischen Originals. Damit greift es ein Thema auf, dass bereits zum Auftakt unseres Blogs von Interesse war (http://www.foto-kunst-theorie.de/wie-original-soll-die-ausgestellte-kunst-sein)

In Essen wird es um den Umgang mit Fotografie in Museen, Institutionen, in der Produktion, Konservierung, Restaurierung, Kunstgeschichte und im Kunstmarkt gehen. Im Mittelpunkt sollen Fragen stehen wie: wie werden die Grenzen des Originals ausgelotet, neue Herausforderungen geschildert oder wie kann es letztlich auch die Erwartungen von Künstlern, Kunsthistorikern und Händlern erfüllen?

Als Redner sind die Künstler Peter Miller, Adrian Sauer, Bettina Lockemann, Josh Tonsfeldt, der Restaurator Martin Jürgens und der Galerist Thomas Zander geladen.